Designheizkörper

Was sind Designheizkörper genau?

Ein Designheizkörper hat ebenfalls in erster Linie die Aufgabe für eine wohlige Wärme in Ihrem Wohnraum zu sorgen. Doch darüber hinaus besitzen viele Designheizkörper extravagantes Erscheinungsbild. Manche von ihnen haben zum Beispiel eine Spiegelfront und andere sehen auf den ersten Blick nicht einmal unbedingt aus wie ein Heizkörper. Designheizkörper sind einfache Elemente der Zentralheizung, welche an den Wasserkreislauf angeschlossen werden. Die Heizkörper kommen in unterschiedlichen Ausführungen vor und können in jedem Raum, der einen Heizungsanschluss besitzt, montiert werden.

Designheizkörper unterscheiden sich natürlich in einigen Elementen von den normalen Kompaktheizkörpern, welche es in den meisten Haushalten gibt. Grundsätzlich funktionieren die normalen Flachheizkörper wesentlich effektiver als die alten Gussheizkörper, trotzdem gibt es einige Designheizkörper, die noch weitere Vorteile bieten.

Die Designheizkörper unterscheiden sich von den normalen Kompaktheizkörpern aber nicht nur durch die einzelnen Vorteile, sondern auch durch die Optik und die unterschiedlichsten Ausführungen. Designheizkörper können unterschiedliche Formen und selbst Muster annehmen, wobei die meisten Flachheizkörper lediglich in formschönen weiß gehalten sind. Zusätzlich können die Designheizkörper für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. Ein gutes Beispiel stellt hier die Heizung im Badezimmer dar. Sie kann so optimal als Handtuchalter genutzt werden.

Designheizkörper für Wohnzimmer und Badezimmer

Mittlerweile sehen Heizkörper nicht mehr so aus, wie man sie vielleicht kennt. Designheizkörper passen sich perfekt einem Raumkonzept an und bilden ein eigenes Ambiente. Heizkörper gibt es heute in frischen Farben, tollen Mustern und mit einem modernen Äußeren. In unserem Sortiment laufen diese besonderen Heizkörper unter dem Namen „Designheizkörper“.

Zahlreiche Verbraucher legen gerade im Wohnbereich und im Badezimmer einen besonderen Wert auf die Erscheinung des Heizkörpers. Hintergrund ist, dass das Wohnzimmer oder auch das Badezimmer nicht mit einer nicht passenden Heizkörperoptik zu zerstören und trotzdem eine angenehme Wärme zu erzeugen.

Man könnte Designerheizkörper auch mit einem kleinen Kunstwerk vergleichen. Im Wohnzimmer sollten Sie besonders darauf achten den Heizkörper so anzubringen, dass dieser ausreichend Wärme in den Raum tragen kann. In unserem Sortiment finden Sie unterschiedliche Heizkörper, welche auch für den Wohnbereich eine gute Atmosphäre schaffen können. Neben dem Wohnbereich ist auch das Badezimmer auf Wärme angewiesen. Natürlich gibt es auch hier Designerheizungen. Als Badezimmerheizkörper wird häufig die Handtuchhalterheizung genutzt. Diese kann an zahlreichen Orten, beispielsweise den einzelnen tragenden Wänden angebracht werden. Dort dient er nicht nur als optisches Highlight und Wärmespende, sondern auch als Handtuchhalter, Handtuchtrockner und Vorwärmer. Dadurch ergeben sich wiederum neue Vorteile in der Verwendung.

Designheizkörper mit unterschiedlichen Anschlüssen

Designheizkörper können unterschiedliche Quellen für die Wärmeerzeugung nutzen. Die klassischen Heizkörper werden ganz normal am Heizungskreislauf angeschlossen und beziehen ihre Wärme aus dem Wasser, das durch die Zentralheizung erhitzt wird. Eine weitere Variante ist die Heizung mit Elektroanschluss. Hier wird im Inneren der Heizung eine Transportflüssigkeit erhitzt, die wiederum die erzeugte Wärme an den Raum abgibt. In unserem Sortiment erhalten Sie unterschiedliche Designerheizungen, welche Sie in unterschiedlichen Räumen nutzen können. Dabei ist Ihrer Gestaltungsvielfalt keine Grenze gesetzt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich zur Seite, rufen Sie uns dazu einfach kurz an.

Funktionsweise eines Designheizkörpers

Wer sich für einen Designheizkörper entscheidet, sollte neben einem attraktiven Design unbedingt auf die Wärmeformen und die Heizleistung achten. Designheizkörper funktionieren entweder auf die klassische Weise (Heizungswasser), über einen Elektroheizstab oder im Mischbetrieb. Für die klassische Betriebsweise wird der Designheizkörper an den Warmwasserkreislauf der Heizungsanlage angeschlossen. Auf diese Weise wird er wie alle anderen Heizkörper mit heißem Heizungswasser versorgt, das ihn durchströmt.

Durch Strahlungs- und Konvektionswärme gibt der Designheizkörper die Wärme an den Raum ab. Das Heizungswasser zirkuliert durch die Rohre und kehrt abgekühlt wieder zum Heizungssystem zurück. Das Prinzip der Konvektion: Warme Luft steigt auf, kalte Luft senkt sich ab. Die Strahlungswärme ist die Wärme, die Sie fühlen und spüren können.

Designheizkörper mit einer hohen Konvektionsleistung kommen zum Einsatz, wenn der ganze Raum durch ihn beheizt werden soll. Eine hohe Strahlungswärme ist zum Beispiel im Bad sinnvoll, wenn Sie mit dem Designheizkörper Handtücher, Kleidung trocknen möchten. Oder um sich nach einer erfrischenden Dusche vor ihm aufzuwärmen.

Ein elektrischer Designheizkörper wird über eine Heizpatrone betrieben. Bei dieser Variante befindet sich nicht ausschließlich Wasser im Heizkörper, sondern ebenfalls eine Thermoflüssigkeit, die dafür sorgt, dass das Wasser im Winter nicht gefriert. Durch den Heizstab, der an die Steckdose angeschlossen wird, erhitzt sich das Wasser im Designheizkörper und gibt die Wärme an den Raum ab.

Designheizkörper, die für den Mischbetrieb hergestellt wurden, können auf beide Arten betrieben werden. So können sie in den Übergangsmonaten elektrisch betrieben werden und während der Heizperiode über die Heizungsanlage.

Dieser Artikel wurde von Mau am 21.12.2016 veröffentlicht und wurde das letzte Mal am 13.06.2017 überarbeitet.

UNIDOMO® | Wir beraten Sie gern!
Kontaktieren Sie unsere Experten für eine kompetente und freundliche Beratung.
Wir bieten ausschließlich Fachhandelsprodukte namhafter Hersteller an!
04621 - 30 60 89 60
Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
info@unidomo.com

Nach oben