Kaminofen

Vom einfachen Stahlblechofen zum fortschrittlichen Kaminofen

Die Ursprünge der Kaminöfen liegen in Skandinavien. Hier wurden Feuerstellen einfach mit Blech verkleidet, fertig war der Stahlblechofen. Freilich weist ein solcher kaum mehr Ähnlichkeit mit dem heutigen Kaminofen auf, aber die sogenannten „Schwedenöfen“ waren die ersten Versionen eines Holzofens bzw. eines Kaminofens.

Bei uns finden Sie modernste Kaminöfen in den verschiedensten Formen und Ausführungen, ganz egal ob raumluftabhängig oder raumluftunabhängig. Wir halten ein großes Angebot an Kaminöfen und Ofenrohren für Sie bereit. Die Öfen werden in zahlreichen Designs angeboten. Daneben unterscheiden sie sich durch ihre Befeuerungsart und ihrer Nennwärmeleistung.

Wird die Wahl nach dem Brennstoff getroffen, stehen Öfen für die Verbrennung von

  • Holz
  • Pellets und
  • Brikets

zur Verfügung. Einige der Kaminöfen sind auch für die Verbrennung von zweierlei Brennstoffen wie etwa Holz und Holzbriketts oder Holz und Braunkohlebriketts geeignet.

Wassergeführter Kaminofen

Wasserführende Kaminöfen sind ein genialer Partner für Ihr bestehendes Heizsystem. Der Unterschied zwischen normalen Kaminöfen und der wasserführenden Variante liegt in der zusätzlichen Wassertasche. Im Prinzip funktionieren Sie wie andere Kaminöfen auch. Sie verbrennen Holz und geben die entstehende Wärme an den Raum ab. Bei wasserführenden Kaminöfen ist zusätzlich die Wassertasche mit Ihrem Heizungssystem bzw. einem Pufferspeicher verbunden. Dadurch sind sie in der Lage nicht nur den Raum zu erwärmen, sondern auch das Heizsystem zu unterstützen. Der Kaminofen erhitzt ebenfalls das Wasser in der Wassertasche und speist dieses in den Heizkreislauf ein. Mit einem wasserführenden Kaminofen sorgen Sie also nicht nur eine behagliche Wärme und Gemütlichkeit, sondern Sie entlasten ebenfalls Ihre Zentralheizung, sparen Geld und schonen die Umwelt.

Was gibt es bei einem wasserführenden Kaminofen zu beachten?

Wasserführende Kaminöfen sind auf jeden Fall eine sehr gute Sache, allerdings sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten bzw. mit Ihrem Schornsteinfeger und Installateur abklären.

  • Ihre Heizungsanlage ist auf die Anschlussmöglichkeit eines wasserführenden Kaminofens zu prüfen
  • Es muss ein Heizungs-Pufferspeicher vorhanden sein
  • Es muss ebenfalls ein Schornstein für Mehrfachbelegung (Gas/Öl, Holz) vorhanden sein
  • befindet sich das Zentralheizungs-Rohrnetz im Aufstellraum des Ofens
  • suchen Sie einen geeigneten Aufstellraum für den wasserführenden Kaminofen

Vorteile eines wassergeführten Kaminofens

  • es kann sowohl Warmwasser erzeugt als auch die Heizungsanlage bedient und zugleich mehrere Räume in Ihrem Haus beheizt werden
  • entlastet die Heizungsanlage und sorgt gleichzeitig für behagliche Wärme und Gemütlichkeit
  • es wird kostensparend und umweltschonend geheizt, niedrige Emissionswerte
  • Holz ist ein heimischer, ökologische Brennstoff
  • große Angebotsvielfalt
  • hohe Energieeffizienz

Nachteile eines wassergeführten Kaminofens

  • Anschaffungskosten sind höher als bei herkömmlichen Kaminöfen
  • Planung für die Montage muss genauer durchgeführt werden
  • Installation des wasserführenden Kaminofens ist aufwendiger und anspruchsvoller
  • höhere Kosten falls der Aufstellort und der Schornstein modifiziert werden müssen

Kaminofen für die Mietwohnung

Das Beste an einem Kaminofen von ist ohne Zweifel die Möglichkeit, diesen sogar in einer Mietwohnung aufstellen zu können. Ein Kamin in einer Mietwohnung? Das war in der Vergangenheit nur schwer umsetzbar. War ein solcher nicht bereits vorhanden, blieb der Traum vom Kamin für immer ein Traum. Es gab und gibt sicher sehr wenige Vermieter, die die umfangreichen Umbaumaßnahmen für einen Kamin in Kauf nehmen, um ihren Mietern eine Freude zu machen.

Mit einem Kaminofen ist das kein Problem mehr. Selbst auf brennbaren Fußböden kann ein Kaminofen aufgestellt werden. Dafür ist es lediglich erforderlich, eine Bodenplatte zum Schutz des Bodens auf diesen zu legen. Bodenplatten gibt es in Metall, Glas und Keramik. Sie schützen den Boden vor Funkenflug und anderweitigen Beschädigungen.

Technische Fakten zum Kaminofen

Unsere Kaminöfen erfüllen alle geltenden Richtlinien. Für das Abrufen der maximalen Energie wurden die Öfen mit Schamotte ausgekleidet. Weiterhin verfügen die Abgaswege über Flammumlenkungen. Bei manchen Modellen kann Verbrennungsluft von außen zugeführt werden.

Diese Öfen sind vor allem für den Einsatz in Niedrigenergiehäusern von Interesse. Ferner werden Kaminöfen mit automatischer Verbrennungsluftregelung angeboten. Bei jenen muss nur einmal die Einstellung vorgenommen werden, dann übernimmt eine Steuereinheit die Herrschaft über das Abbrennen des Brennstoffes. Ein solcher Kaminofen brennt über viele Stunden hinweg, ohne dass ein Nachlegen von Brennstoff erforderlich ist.

Das Allerbeste am Kaminofen aber kommt zum Schluss: Steht ein Umzug an, dann kann er ganz einfach mitgenommen werden. Welches Heizsystem ist dafür schon geeignet? Die Nennwärmeleistung bei unseren Kaminöfen bewegt sich zwischen 5 und 16 kW. Die Produktpalette umfasst wasser- und luftgeführte Kaminöfen sowie verschiedene Varianten von Pelletöfen.

Die professionelle Beratung erhalten Sie bei UNIDOMO®

Fragen Sie unsere Experten! Sie sind Ihnen gerne behilflich beim Finden eines Kaminofens, der Ihre Ansprüche erfüllt. Rufen Sie uns dazu einfach an und wir beantworten alle Ihre Fragen in einem ausführlichen Gespräch. Und das vollkommen kostenlos und unverbindlich für Sie.

Dieser Artikel wurde von Mau am 19.12.2016 veröffentlicht und wurde das letzte Mal am 23.03.2017 überarbeitet.

UNIDOMO® | Wir beraten Sie gern!
Kontaktieren Sie unsere Experten für eine kompetente und freundliche Beratung.
Wir bieten ausschließlich Fachhandelsprodukte namhafter Hersteller an!
04621 - 30 60 89 90
Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
info@unidomo.com

Nach oben