Trinkwassererwärmung

Solaranlage für Trinkwasserbereitung

Eine Solaranlage zur Trinkwassererwärmung ist der einfachste Einstieg in den Bereich der erneuerbaren Energien. In ihrem Ursprung ist kostenlose Sonnenenergie unendlich verfügbar und verursacht keine Brennstoffkosten. Ihr warmes Wasser wird einfach, umweltfreundlich und klimaschonend erzeugt. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile und Einsparmöglichkeiten mit einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung.

Dimensionierung der Solaranlage

Die richtige Dimensionierung Ihrer Solaranlage ist ein wichtiger Punkt bei der Planung. Dazu gehört zum einen die korrekte Anzahl der Solarkollektoren und zum anderen die richtige Größe des Warmwasserspeichers. Bei der richtigen Dimensionierung kann an heißen Sommermonaten Ihr Warmwasserbedarf optimalerweise zu 100 % durch die Solaranlage zur Trinkwasserbereitung gedeckt werden. In den kälteren Monaten springt Ihre Heizungsanlage ein, um gegebenenfalls den restlichen Bedarf abzudecken.

Dimensionierung der Solarkollektoren

Um die richtige Kollektoranzahl zu bestimmen, müssen Sie den ungefähren Warmwasserverbrauch Ihres Haushalts kennen. Dieser ist natürlich sehr individuell und lässt sich zum Beispiel durch das Ablesen einer Warmwasseruhr herausfinden. Im Durchschnitt wird von ca. 50 Litern Warmwasser pro Person ausgegangen. Für diese Menge Wasser wird ein Solarkollektor mit einer Fläche von 0,8 bis 1,5 m² benötigt. Dabei kommt es allerdings auch auf die Art des Kollektor an. Ein Vakuumröhrenkollektor (Planung: 0,8 bis 1 m² pro Person) erreicht auf gleicher Fläche höhere Erträge als ein Flachkollektor (Planung: 1 bis 1,2 m² pro Person). Auch die Neigung und Ausrichtung der Kollektoren, sowie die Verschattung Ihres Daches spielt beim möglichen Ertrag eine Rolle.

Dimensionierung des Speichers

Warmes Wasser wird meistens dann benötigt, wenn die Sonne gerade nicht scheint. Aus diesem Grund ist ein Warmwasserspeicher sinnvoll, der das erhitzte Wasser bis zum Bedarf auf Vorrat speichert. Damit Sie auch mal schlechte Tage überbrücken können, sollte bei der Dimensionierung des Speichers ungefähr vom doppelten des Tagesbedarfs pro Person ausgegangen werden. Das Speichervolumen sollte also zwischen 80 und 100 Litern pro Person liegen.

Vorteile der solaren Trinkwassererwärmung

Eine richtig dimensionierte Solaranlage zur Trinkwassererwärmung ist äußerst effizient und bringt mehrere Vorteile mit sich.

  • Idealer Einstieg in den Bereich der erneuerbaren Energien.
  • Kostenlose Energie der Sonne wird genutzt.
  • Die Umwelt wird durch den geringeren Verbrauch von fossilen Brennstoffen geschont. Weniger Emissionen werden freigesetzt.
  • Sie profitieren von geringeren Heizkosten und sparen somit Geld.

Einsparpotenzial

Mit einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung können die Energiekosten für Warmwasser um etwa 50 bis 60 % gesenkt werden. Auf die gesamten Energiekosten für Heizung und Warmwasserbereitung gerechnet, macht das ungefähr 10 bis 20 % Ersparnis aus.

Kosten

Die einmaligen Investitionskosten lassen sich schlecht pauschalisieren und können je nach Größe und Art der Solaranlage variieren. In unserem Shop finden Sie sowohl Flachkollektoren als auch Röhrenkollektoren. Einzelne Solarspeicher bieten wir ebenso an. Um Ihnen den Kauf einer Solaranlage zur Trinkwasserbereitung etwas zu erleichtern, haben wir auch vorgefertigte Pakete mit Kollektoren und passendem Speicher im Angebot. Alle unsere Produkte sind von namhaften Herstellern, wie Buderus, Viessmann oder Vaillant. Sie haben noch Fragen zur solaren Trinkwassererwärmung? Kein Problem, rufen Sie uns an, unsere Experten sind für Sie da.

//