Gas-Hybridheizung: Gas und erneuerbare Energien effizient kombinieren

Gas-Hybridheizung bei UNIDOMO®: die perfekte Symbiose aus moderner Gas-Brennwerttechnik und umweltfreundlicher Wärmepumpe. Diese innovativen Systeme verbinden hohe Effizienz mit Nachhaltigkeit und ermöglichen eine flexible, kostensparende und umweltschonende Wärmeversorgung für Ihr Zuhause. Weiterlesen

Energieeffizienzklasse
var $rows = $('.widget-filter-base .card-columns'); $rows.first().append($rows.not(':first').children()) $rows.not(':first').remove();
Verfügbarkeit
var $rows = $('.widget-filter-base .card-columns'); $rows.first().append($rows.not(':first').children()) $rows.not(':first').remove();
Hersteller
var $rows = $('.widget-filter-base .card-columns'); $rows.first().append($rows.not(':first').children()) $rows.not(':first').remove();
Preis
"use strict"; var keypressSlider = document.querySelector(".slider-keypress"); var input0 = document.querySelector(".input-with-keypress-0"); var input1 = document.querySelector(".input-with-keypress-1"); var inputs = [input0, input1]; noUiSlider.create(keypressSlider, { start: [5833, 16836], connect: true, range: { min: [5833], max: [16836] } }); keypressSlider.noUiSlider.on("update", function(values, handle) { inputs[handle].value = values[handle]; function setSliderHandle(i, value) { var r = [null, null]; r[i] = value; keypressSlider.noUiSlider.set(r); } inputs.forEach(function(input, handle) { input.addEventListener("change", function() { setSliderHandle(handle, this.value); }); input.addEventListener("keydown", function(e) { var values = keypressSlider.noUiSlider.get(); var value = Number(values[handle]); var steps = keypressSlider.noUiSlider.steps(); var step = steps[handle]; var position; switch (e.which) { case 13: setSliderHandle(handle, this.value); break; case 38: position = step[1]; if (position === false) { position = 1; } if (position !== null) {setSliderHandle(handle, value + position); } break; case 40: position = step[0]; if (position === false) { position = 1; } if (position !== null) { setSliderHandle(handle, value - position); } break; } }); }); });
var $rows = $('.widget-filter-base .card-columns'); $rows.first().append($rows.not(':first').children()) $rows.not(':first').remove();

Gas-Hybridheizung: Effiziente Wärmeversorgung mit Blick auf die Zukunft

In der Welt der Hybridheizungen stellt die Gas-Hybridheizung eine besonders interessante Option für Eigentümer dar, die nicht auf die bewährte Technologie der Gasheizung verzichten möchten, gleichzeitig aber den Weg in eine nachhaltigere Zukunft gehen wollen. Die Gas-Hybridheizung kombiniert die Effizienz moderner Gas-Brennwerttechnik mit der Umweltfreundlichkeit einer Wärmepumpe. Dieses System nutzt somit das Beste aus zwei Welten: die hohe Verfügbarkeit und den Energiegehalt von Gas sowie die erneuerbaren Energien aus der Umgebung, welche durch die Wärmepumpe erschlossen werden.

Navigation

Warum eine Gas-Hybridheizung kaufen?

Die Entscheidung für eine Gas-Hybridheizung fällt oft aus dem Wunsch heraus, eine zuverlässige und gleichzeitig zukunftssichere Heizlösung zu installieren. Während die Gas-Brennwerttechnik für ihre Effizienz und Zuverlässigkeit bekannt ist, bietet die Wärmepumpe eine umweltfreundliche Alternative, die es ermöglicht, erneuerbare Energien zu nutzen. Durch die intelligente Kombination dieser Systeme kann je nach Außentemperatur und Energiepreisen das jeweils günstigere oder umweltfreundlichere Heizsystem in Betrieb genommen werden. Dies sorgt nicht nur für eine Reduzierung der Betriebskosten, sondern trägt auch zur Senkung der CO2-Emissionen bei.

Wie funktioniert eine Gas-Hybridheizung mit Wärmepumpe?

  • Wärmepumpe als Hauptenergiequelle: Die Wärmepumpe nutzt Umweltenergie zur Beheizung des Gebäudes. Bei ihrem Betrieb wird Umweltwärme aufgenommen und über ein Kältemittel, das in einem geschlossenen Kreislauf zirkuliert, auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Diese Wärme wird dann dem Heizsystem des Gebäudes zugeführt. Wärmepumpen arbeiten besonders effizient bei milden bis gemäßigten Außentemperaturen.

  • Gas-Brennwertheizung für Spitzenlasten: Bei sehr niedrigen Außentemperaturen oder wenn mehr Wärme benötigt wird, als die Wärmepumpe allein liefern kann, schaltet die intelligente Steuerung automatisch auf die Gas-Brennwerttherme um. Diese kann schnell hohe Temperaturen erzeugen und so den zusätzlichen Wärmebedarf decken. Die Gasheizung dient somit als Backup, um den Komfort und eine durchgängige Wärmeversorgung zu gewährleisten.

  • Intelligente Steuerung: Herzstück der Gas-Hybridheizung mit Wärmepumpe ist die intelligente Steuereinheit. Sie überwacht ständig verschiedene Parameter wie Außentemperatur, Wärmebedarf des Gebäudes und Energiepreise. Anhand dieser Informationen entscheidet sie automatisch, welche Energiequelle (Wärmepumpe oder Gas-Brennwertheizung) gerade die effizienteste und kostengünstigste ist.

Diese Kombination aus Gasheizung und Wärmepumpe ermöglicht es, die Vorteile beider Systeme optimal zu nutzen: die hohe Effizienz und Umweltfreundlichkeit der Wärmepumpe bei milderen Temperaturen und die Leistungsfähigkeit der Gasheizung bei extrem kaltem Wetter oder hohem Wärmebedarf.

Einsatzbereiche und Vorteile

Die Gas-Hybridheizung eignet sich besonders für Sanierungsprojekte in Altbauten, die eine hohe Flexibilität in der Energieversorgung erfordern. Sie bietet eine optimale Lösung für Gebäudeeigentümer, die sich nicht vollständig von fossilen Brennstoffen lösen können oder wollen, aber dennoch den Anteil erneuerbarer Energien in ihrem Heizsystem erhöhen möchten. In Neubauten spielen Gas-Hybridheizungen hingegen keine große Rolle, denn dort können erneuerbare Energien bereits komplett die Wärmeerzeugung übernehmen. Zu den weiteren Vorteilen zählen:

  • Flexibilität in der Energieversorgung durch die Kombination von Gas und erneuerbarer Energie.
  • Hohe Effizienz und Senkung der Heizkosten durch intelligente Steuerung und Nutzung der jeweils günstigsten Energiequelle.
  • Beitrag zum Umweltschutz durch Verringerung des CO2-Fußabdrucks.
  • Zukunftsorientierte Investition dank Förderfähigkeit des erneuerbaren Anteils der Heizung.

Kosten einer Gas-Hybridheizung: Eine Investition in die Zukunft

Die Investition in eine Gas-Hybridheizung stellt eine wichtige Entscheidung für Hausbesitzer dar, die nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch langfristig ihre Energiekosten senken möchten. Die Kosten für eine Gas-Hybridheizung setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen: der Anschaffung der Heizgeräte selbst, den Installationskosten und möglichen Fördermitteln, die zur Senkung der Gesamtkosten beitragen können.

Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten für eine Gas-Hybridheizung variieren je nach Leistungsklasse der Geräte, der Größe des zu beheizenden Objekts und der gewählten Hersteller. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus können die Kosten für die Kombination aus einer Gas-Brennwertheizung und einer Luft/Wasser-Wärmepumpe zwischen 15.000 und 25.000 Euro liegen. Diese Spanne beinhaltet sowohl die Kosten für die Heizgeräte als auch notwendige Zusatzkomponenten wie Pufferspeicher und die intelligente Steuerungseinheit.

Installationskosten

Die Installationskosten hängen von der Komplexität des vorhandenen Heizsystems, dem Aufwand für die Integration der neuen Komponenten und den eventuellen Anpassungsarbeiten am Gebäude ab. In der Regel sollten Eigentümer mit Installationskosten in Höhe von etwa 3.000 bis 5.000 Euro rechnen.

Gas-Hybridheizung bei UNIDOMO® kaufen

Die Gas-Hybridheizung repräsentiert eine fortschrittliche Lösung im Bereich der Heiztechnologien, die sowohl ökonomische als auch ökologische Vorteile bietet. Durch die intelligente Verknüpfung von Gas-Brennwerttechnik und Wärmepumpe ermöglicht sie eine flexible und effiziente Wärmeversorgung, die den Weg für eine nachhaltigere Zukunft ebnet. Im Online-Shop von UNIDOMO® finden Sie eine Auswahl an Gas-Hybridheizungen führender Hersteller. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Sie individuell zu beraten und die für Ihr Gebäude passende Heizlösung zu finden.


FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Gas-Hybridheizung

Wie viel kostet eine Gas-Hybridheizung?

Die Kosten für eine Gas-Hybridheizung variieren je nach der Größe des zu beheizenden Objekts und der gewählten Technologiekombination. Im Allgemeinen liegen die Preise zwischen 30.000 und 50.000 Euro für ein Gebäude mit 2-3 Wohneinheiten. Die Anschaffungskosten können durch verschiedene Kombinationen von Technologien beeinflusst werden. Zum Beispiel kann eine Kombination aus Gasbrennwertgerät und Luft-Wasser-Wärmepumpe bereits ab 10.000 bis 15.000 Euro realisiert werden, während eine Pelletheizung in Verbindung mit Solarthermie oft 30.000 bis 35.000 Euro kostet

Was kostet eine Gas-Hybridheizung für ein Einfamilienhaus?

Die Kosten für eine Gas-Hybridheizung in einem Einfamilienhaus können je nach den spezifischen Anforderungen und der gewählten Kombination aus erneuerbaren Energien und Gasheiztechnik variieren. Im Durchschnitt liegen die Kosten zwischen 11.500 und 19.500 Euro. Dies beinhaltet neben der eigentlichen Gasheizung mindestens eine weitere Wärmequelle wie eine Wärmepumpe.

Gas-Hybridheizung mit Wärmepumpe: Eine beliebte Kombination, die vor allem im Sommer ausschließlich mit der Wärmepumpe arbeitet und im Winter die Gasheizung zur Unterstützung nutzt. Die Kosten für dieses Modell liegen zwischen 10.000 und 16.000 Euro.

Was ist eine Hybridheizung mit Gas?

Eine Gas-Hybridheizung kombiniert eine moderne Gas-Brennwerttherme mit einer oder mehreren Formen erneuerbarer Energien wie Solarthermie, Wärmepumpen oder Biomasse. Diese Kombination ermöglicht es, den größten Teil des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energiequellen zu decken, während die Gasheizung als Back-up für Spitzenlasten oder sehr kalte Perioden dient.

Für wen lohnt sich eine Hybridheizung?

Eine Hybridheizung lohnt sich besonders für Personen, die in einem gut isolierten Gebäude leben und ihren CO2-Ausstoß sowie ihre Heizkosten reduzieren möchten. Sie bietet auch eine gute Option für den Altbau, insbesondere wenn eine vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien unwirtschaftlich wäre.

Wird eine Gas Hybridheizung noch gefördert?

Die Förderung für Gas-Hybridheizungen in Deutschland hat sich geändert. Seit dem Jahr 2022 werden neue Gas-Hybridheizungen nicht mehr staatlich gefördert. Für Komponenten der Gas-Hybridheizung, wie der Wärmepumpe, können jedoch weiterhin Förderungen beantragt werden.