Urinal

Genau wie das WC werden auch Urinale aus Sanitärkeramik gefertigt. Sanitärkeramik ist stabil, schlag- und kratzfest und obendrein noch leicht zu reinigen. Die am weitesten verbreitete Art der Urinale sind wohl die Modelle für wandhängende Montage, aber auch Standmodelle sind erhältlich. Neben der Montageart wird generell zwischen Urinale mit verdecktem Zulauf und Modellen mit Zulauf von hinten unterschieden. Es gibt auch Urinale, die mit einem Deckel ausgestattet sind oder sich mit einem erweitern lassen.

Design und Technik der Urinale

Viele Freiheiten sind in der Designfrage nicht gegeben, denn in erster Linie soll es beim kleinen Geschäft so wenig wie möglich spritzen. Nichtsdestotrotz können sich heutige Urinale durchaus sehen und problemlos in ein modernes Bad integrieren lassen.

Eine Variante, die sehr häufig vorkommt, sind die Absaug-Urinale. Diese Urinale verfügen über einen Geruchsverschluss mit Absaugfunktion. Dieser Siphon sorgt mit der Saughebewirkung dafür, dass der Urin in den Abfluss gezogen wird. Bei UNIDOMO® bekommen Sie hochwertige Urinale von Markenherstellern wie Keramag und Villeroy & Boch zu einem fairen Preis.

Urinale die mit einem Druckspüler ausgestattet sind, sind ebenfalls recht beliebt. Einer der Vorteile ist, dass diese Urinale ohne Spülkasten auskommen. Das benötigte Wasser kommt direkt aus der Leitung.

Dieser Artikel wurde von Arps am 14.02.2017 veröffentlicht und wurde das letzte Mal am 23.03.2017 überarbeitet.

Nach oben