Spülung

Klassisch oder elegant: Die passende Spülung bei UNIDOMO kaufen

Der altbewährte Drüchpüler

Das Spülsystem des sogenannten Druckspüler war bis in die 70er Jahre weit verbreitet. Hierbei wird zur Spülung der Wasserdruck aus der Leitung verwendet. Dieser ist aufgrund des hohen Geräuschpegels aus der Mode gekommen und meist nur noch in Altbauhäusern mit breiten Wasserleitungen zu sehen. Wesentlich häufiger findet der Druckspüler in öffentlichen Sanitäranlagen Verwendung, da dieses Spülsystem bei permanenter Nutzung weitaus solider funktioniert, als sein Konkurrent und es seltener zu Verschleiß kommt. Außerdem gibt es keine Ansammlungen von Kalk und Schmutz, da das Spülwasser direkt aus der Wasserleitung fließt.

Der klassische Kastenspüler

Wesentlich häufiger sieht man in modernen Haushalten den sogenannten Kastenspüler.Dieser Spülkasten füllt sich über die Wasserleitung mit Spülwasser und fließt durch Betätigen der Spülung hinaus. Diese Variante der Spülung lässt sich in zwei Kategorien unterteilen: Den Aufputz- und den Unterputz- Spülkasten. Wie die Namen vermuten lassen, befindet sich der Aufputz-Spülkasten vor der Wand verbaut und der Unterputz-Spülkasten nicht sichtbar in die Wand integriert. Der Vorteil beider Varianten ist der leise Spülvorgang. Das Wasser sammelt sich innerhalb von Sekunden im Spülkasten und wird mit weitaus weniger Druck freigesetzt. Zudem wird pro Spülvorgang eine geringere Wassermenge freigesetzt, als beim Druckspüler, was den Kastenspüler zur effizienteren Variante macht.

Die Aufputzspülkasten unterteilen sich noch einmal in Aufsatzspülkasten und Wandspülkasten.Der Wesentliche unterschied besteht darin, dass der Aufsatzspülkasten direkt mit dem Rest der Toilette verbunden ist. Der Wandspülkasten hingegen ist nur über das Wasserrohr mit der Toilettenschüssel verbunden und an der Wand montiert. Der Vorteil beider Modelle ist die einfache Zugänglichkeit, was Montage und Wartung erheblich vereinfacht. Gleichzeitig nehmen diese Varianten mehr Platz in Anspruch, was bei kleinen Bädern ein deutliches Manko darstellt.

Schick, modern und unsichtbar: Unterspülkästen

sind wesentlich platzsparender und leiser. Es sind lediglich die Toilettenschüssel und die Klospülung zu sehen, was einen eleganten Gesamteindruck erweckt. Leider bringt das elegante Design auch seine Nachteile mit sich. Die Konstruktion erschwert die Montage und Reparatur erheblich, was mit höheren Kosten verbunden ist.

Abschließend ist es um einen eine Frage der Gegebenheit Ihres Bades und zum anderen eine Frage des persönlichen Geschmacks, für welches Spülsystem Sie Sich entscheiden.