Schmutzwasserpumpen

Schmutzwasserpumpen - Die Qualität ist entscheidend

Im privaten Bereich kann eine Schmutzwasserpumpe Sinn machen. Beispielsweise auf Baustellen, zum Entleeren von Teichen und Swimmingpools oder um Unterführungen und Schächte auszutrocknen. Falls Sie eine Schmutzwasserpumpe benötigen, finden Sie eine Auswahl direkt auf unserer Webseite. Warum sich eine Schmutzwasserpumpe auszahlt und was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

Die Schmutzwasserpumpe und ihr Fördervolumen

Wenn Sie eine Schmutzwasserpumpe kaufen, sollten Sie vor allem auf das Fördervolumen achten. Je mehr Sie abpumpen müssen, desto schneller sollte die Pumpe laufen.

Es kommt auch darauf an, wie oft Sie solch eine Schmutzwasserpumpe brauchen. Wer täglich damit zu tun hat, z. B. im Abwasserbereich, wird sicher ein stärkeres Modell bevorzugen. Um einmal jährlich den Pool zu entleeren, muss sie nicht solch ein großes Volumen aufweisen. Geschmäcker sind verschieden, ebenso die Einsatzmöglichkeiten bei einer Schmutzwasserpumpe. Deswegen lohnt es sich immer Produkte zu vergleichen.

Eine Spezielle Schmutzwasserpumpe bei aggressiven Medien

Sie benötigen eine Schmutzwasserpumpe um Klärgruben auszupumpen oder chemische Flüssigkeiten zu entsorgen? In dem Fall muss die Schmutzwasserpumpe auf jeden Fall chemikalienfest sein. Dies muss extra ausgezeichnet sein, weil die Schmutzwasserpumpe sonst beschädigt wird. Manche Chemikalien greifen das Material an und oft lassen sich manch feste Medien nicht abpumpen, wenn diese zu schwer sind. Es ist immer darauf zu achten, für welchen Einsatzzweck die Pumpe geeignet sein soll. Es macht also durchaus einen Unterschied, ob Sie einen Teich auspumpen oder eine Kläranlage.

Bei der chemikalienfesten Schmutzwasserpumpe ist der Volumenstrom ziemlich hoch und der Gegendruck niedrig. Wichtig ist, dass Sie sich vorab exakt darüber informieren, für welchen Zweck die Schmutzwasserpumpe gebaut wurde. Interessant ist zudem das Volumen an sich. In der Produktbeschreibung steht, wie viel m³ pro Stunde abgepumpt werden können.

Bei kleinen Projekten muss der Volumenstrom natürlich nicht so hoch sein. Bauarbeiter, die täglich damit arbeiten und beispielsweise ganze Baugruben entleeren, setzen in der Regel auf eine stärkere Schmutzwasserpumpe, schließlich muss die Arbeit weiter gehen.

Leistungslänge bei Schmutzwasserpumpen

Zum einen ist die Fördermenge ein wichtiges Kriterium. Natürlich ist die maximal zu überwindende Höhe beim Abpumpen entscheidend. Oft taucht der Begriff Leitungshöhe oder Förderhöhe auf. Da die Angaben beider Werte in "Meter" angegeben sind, meint man, es handele sich um eine Längenangabe. Allerdings bezieht sich die Längenangabe auf eine bestimmte Definition. Es ist die Umrechnung eines Druckes auf die Höhe einer Wassersäule. Streng genommen wird hier also nur der austretende Druck der Pumpe angegeben. Auch bei Angaben der maximalen Höhendifferenz einer Schmutzwasserpumpe ist Vorsicht geboten. Am Ende bedeutet auch das nur, wir hoch das Wasser gepumpt werden kann. Was jedoch nicht zwangsläufig auch angibt, ob dann noch etwas abfließen kann. Hier sollte der Käufer immer eine großzügige Toleranz nach oben einplanen.

Dauerbetrieb oder nur kurzes Abpumpen bei Schmutzwasserpumpen

Wer in überschwemmungsgefährdeten Gebieten wohnt, sollte beim Kauf auf eine Eignung zum Dauerbetrieb achten. Unter den vielen Modellen lässt sich dann auch eine geeignete Schmutzwasserpumpe leicht finden. Auch ein integriertes Sieb, dass alle für die Pumpe gefährlichen Partikel abhält, ist bei der Verwendung im Keller ratsam. Schließlich soll das Gerät ja pumpen und nicht plötzlich stehen bleiben. Manche Pumpen sind mit einem Schwimmer ausgerüstet. Diese Schwimmer nebst Schalter sorgen für das selbsttätige Ein- und Ausschalten. So braucht nicht ständig der Wasserstand kontrolliert werden und die Pumpe kann auch nicht heiß oder trocken laufen.

Achten Sie auf Qualität bei der Schmutzwasserpumpe

Achten Sie gerade bei der Schmutzwasserpumpe auf Qualität, denn auf diese müssen Sie sich im Zweifel zu 100% verlassen können. Wir bieten die Schmutzwasserpumpe nicht nur in passenden Ausführungen, sondern auch in verschiedenen Höhen, Eintauchtiefe und unterschiedlichem Fördervolumen. Im Programm sind derzeit Pumpen mit einer Fördermenge von 100 – 300 l / min. Sie entscheiden darüber, wie viel Volumen Sie benötigen und welche Fördermenge notwendig ist.

Wir beraten Sie gern zum Thema Schmutzwasserpumpe

Sie können sich nicht entscheiden oder haben Fragen zu einer Schmutzwasserpumpe? Wir stehen Ihnen zur Seite und beraten Sie dazu. Stets werden unsere Produkte erweitert und erneuert. Es lohnt sich deshalb immer wieder in der Kategorie Schmutzwasserpumpe hinein zu schauen. Natürlich erhalten Sie bei uns auch Ersatzteile und viel Zubehör für Haus und Garten in unserem Sortiment.

Surfen Sie auch in anderen Kategorien und entdecken brauchbare Schätze für Ihr Eigenheim. Von Hausinstallationen bis zu Gasthermen bieten wir alles, was das Herz der Bewohner begehrt. Sie erhalten auf zahlreiche Produkte Garantie. Qualität steht dabei an erster Stelle. Alle Artikel, die Sie im Onlineshop finden, werden von namhaften Herstellern produziert, die hochwertige Produkte erzeugen.

Viele davon sind seit Jahren am Markt etabliert und möchten, dass ihre Kunden zufrieden sind. Das wollen auch wir, deswegen bieten wir Ihnen diese Produkte an, die Langlebigkeit mit sich bringen.

Häufige Fragen


Eine Schmutzwasserpumpe kommt dann zum Einsatz, wenn Schmutzwasser befördert und abtransportiert werden muss. Sie kommen in mehreren Gebieten zum Einsatz und können zum Beispiel zur Keller-/ Hausentwässerung oder zum Regenwassertransport verwendet werden.

Es lassen sich alle Räumlichkeiten trocken legen, die durch ein Unwetter vollgelaufen sind. Schmutzwasserpumpen sind universell einsetzbar, so lässt sich mit ihnen auch Wasser aus der Regentonne oder einem Brunnen zu einem anderen Ort bzw. Gefäß pumpen.

Überschwemmte Teiche stellen ebenfalls kein Problem für Schmutzwasserpumpen dar. Schmutzwasserpumpen sind sehr leistungsstarke Helfer. Zuverlässig pumpen sie verschmutztes, sandiges und schlammiges Wasser an den gewünschten Ort. Auch Feststoffe machen der Schmutzwasserpumpe nichts aus. Es sind also unterschiedlichste Einsatzbereiche möglich.


Schmutzwasserpumpen werden in den meisten Fällen mit einem elektrischen Motor betrieben. Es handelt sich bei Schmutzwasserpumpen um sogenannte Tauchpumpen, d. h. sie werden direkt in das abzupumpende Wasser gestellt und befördern dieses dann über eine Ansaugöffnung durch einen Schlauch an den gewünschten Ort.

Der Elektromotor einer Schmutzwasserpumpe treibt über eine Antriebsachse ein Schaufelrad im wasserführenden Teil an. Das Schaufelrad saugt dann das abzuführende Wasser an und transportiert es weiter.


Der Trockenlaufschutz ist eine Sicherung in Schmutzwasserpumpen die verhindert, dass die Pumpe trotz zu niedrigem Wasserspiegel weiterläuft. Die Schmutzwasserpumpe schaltet sich also automatisch ab, sobald der Job erledigt ist.

Ein Trockenlaufschutz bringt einige Vorteile mit sich. Durch die automatische Abschaltung verhindern Sie einen unnötigen Betrieb und sparen somit Energie. Außerdem können Sie beruhigt die Pumpe ihre Arbeit machen lassen und müssen sich nicht die ganze Zeit in der Nähe aufhalten, um den Fortschritt zu kontrollieren.

Achten Sie also vor dem Kauf einer Pumpe unbedingt auf diese Funktion. So gehen Sie der Gefahr, dass die Pumpe trocken läuft von vornherein aus dem Weg.


Sofern Sie mit einer Schmutzwasserpumpe chemische Flüssigkeiten entsorgen oder Klärgruben auspumpen möchten, muss diese Abwasserpumpe chemikalienfest sein. Achten Sie beim Kauf der Schmutzwasserpumpe auf eine extra Auszeichnung für diese Zwecke. Ansonsten wird ihre Pumpe durch die Chemikalien beschädigt oder die zu entsorgende Flüssigkeit lässt sich gar nicht erst abpumpen.

Für verschiedene Einsatzzwecke gibt es auch verschiedene Schmutzwasserpumpen. Chemikalienfeste Pumpen sind mit einem sehr hohen Volumenstrom und einem niedrigen Gegendruck ausgestattet, so sind sie in der Lage auch schwerere Flüssigkeiten abzupumpen.