Kochendwassergeräte

Kochendwassergeräte bringen bis zu 5 Liter Wasser im Handumdrehen zum kochen. Egal ob nur für eine Tasse Tee oder eine größere Menge für Eier oder Nudeln. Kochendes Wasser ist allerdings kein Muss. Kochendwassergeräte sind stufenlos einstellbar, so erhalten Sie Warmwasser in der benötigten Temperatur.

Kochendwassergeräte sind im Grunde nichts anderes als größer dimensionierte Wasserkocher, welche wandhängend befestigt werden. Das erwärmte Wasser kann praktisch über eine integrierte Armatur entnommen werden.

Im Vergleich zu einem Durchlauferhitzer steht jedoch nur eine begrenzte Menge Warmwasser zur Verfügung, da das Wasser bei Bedarf zunächst erwärmt werden muss. Kochendwassergeräte sind jedoch auch nur für geringe Mengen konzipiert, und sind deshalb für diese Mengen auch äußerst effizient.

Einsatzorte

Kochendwassergeräte werden meistens in der Küche oder im Haushaltsraum installiert. Ein Kochendwassergerät kann vielfältig eingesetzt werden. Ganz egal, ob nur etwas Kochendwasser für Nudeln oder Tee benötigt wird, oder Spülwasser für das tägliche Abspülen des Geschirrs - Kochendwassergeräte erwärmen bis zu 5 Liter Wasser effizient und ohne lange Wartezeit. Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie das Wasser aus dem Wasserhahn eine gefühlte Ewigkeit laufen lassen müssen, bis das Wasser warm genug ist. Mit Kochendwassergeräten können Sie innerhalb kürzester Zeit auf warmes oder heißes Wasser zugreifen.

Montage und Installation

Für die Montage der Kochendwassergeräte benötigen Sie eine Kaltwasserleitung sowie einen Steckdosenanschluss. Das kalte Wasser aus der Leitung wird durch das Kochendwassergerät bei Bedarf erwärmt. Unsere Kochendwassergeräte verfügen über einen praktischen Wassertank aus transparentem Glas oder Kunststoff. So können Sie jederzeit sehen, wie viel Wasser noch im Tank zur Verfügung steht.

Dieser Artikel wurde von Arps am 20.12.2016 veröffentlicht und wurde das letzte Mal am 23.03.2017 überarbeitet.

Nach oben