Persönliche Beratung von Fachleuten:  04621 30 60 89 90

Strom- und Gasanbieter wechseln

Wer heute seinen Strom- oder Gaslieferanten wechselt, kann in vielen Fällen Hunderte Euro sparen. Wie man den Wechsel von einem Strom- oder Gasanbieter zu einem günstigeren erfolgreich durchführt, erfahren Sie hier.

Den Stromanbieter wechseln

Grundsätzlich ist der Wechsel einfach und unkompliziert – es muss vom Verbraucher nur ein einziges Formular ausgefüllt werden, der neue Stromanbieter kümmert sich um alles Weitere. Folgendes sollten Sie dafür bereithalten beziehungsweise Zugang dazu haben:

  • Ihre Kundennummer
  • die Zählernummer
  • Ihren Jahresverbrauch
  • den aktuellen Stromvertrag
  • einen Internetanschluss

Ihrem Versorgungsvertrag können Sie entnehmen, wann der Wechsel vollzogen werden kann. Wenn noch nie gewechselt oder am Stromvertrag irgendetwas geändert wurde, beträgt die Frist in der Regel 14 Tage. Nach einem Wechsel gilt der neue Vertrag meistens zum Ersten des Monats.

Wenn Sie Zugriff aufs Internet haben, nutzen Sie am besten Preisvergleichsportale wie Verivox.de, Check24.de oder auch Toptarif.de zur Suche des günstigsten Anbieters. Dazu müssen Sie in den meisten Fällen den Jahresverbrauch sowie Ihre Postleitzahl eintippen. Sie können für die Suche die Voreinstellungen gemäß Ihren Wünschen anpassen.

Dazu im Folgenden ein paar Tipps:

  • Wichtig: Achten Sie auf eine Preisgarantie, die möglichst über die gesamte Vertragslaufzeit gewährt wird.
  • Tarife mit Vorkasse sowie Pakettarife sind nicht zu empfehlen.
  • Von Verträgen, die sich automatisch um zwölf Monate verlängern, ist ebenfalls abzuraten. Bei einer etwaigen Preiserhöhung kann sonst nur noch mit dem kurzfristigen Sonderkündigungsrecht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Preiserhöhung reagiert werden.
  • Stellen Sie auch fest, was nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit im Vertrag vorgesehen ist, wenn keine Preisgarantie mehr besteht.
  • Bei einem Neukundenbonus ist es häufig ratsam, bereits nach dem ersten Vertragsjahr rechtzeitig wieder zu kündigen, um einen Preisanstieg nach Wegfall des Bonus zu vermeiden.

Wenn Sie keinen Zugriff auf das Internet haben, können Sie alternativ unter der Gratis-Rufnummer 0800/809 80 24 00 einen Termin mit einem Energieberater von der Verbraucherzentale Bundesverband e.V. (VZBV) in Ihrer Region vereinbaren. Er kann Sie dann persönlich beim Anbieterwechsel beraten.

Am schnellsten gelingt der Wechsel allerdings, wenn das Onlineformular auf der Website des neuen Energieanbieters genutzt wird. Sie erhalten dann umgehend eine Vertragsbestätigung von ihm, und er übernimmt auch die Kündigung bei Ihrem jetzigen Anbieter. Es muss nur nochmal der aktuelle Zählerstand mitgeteilt werden. Der Wechsel erfolgt dann reibungslos, ohne technische Änderungen. Eine Stromversorgung ist dabei stets gewährleistet.

Den Gasanbieter wechseln

Auch ein Wechsel des Gasanbieters kann in finanzieller Hinsicht lohnend sein. Sie sollten folgende Informationen dafür bereithalten:

  • den derzeit gültigen Gasversorgervertrag
  • Ihre Zähler- und Kundennummer
  • Ihren Jahresverbrauch – er kann der letzten Jahresabrechnung entnommen werden
  • eine aktuelle Online- oder Offline-Informationsquelle über Gasanbieter und ihre Tarife

Zuerst müssen Sie nun in Ihrem Vertrag nachsehen, ob Sie eventuell eine Mindestvertragslaufzeit einhalten müssen und was für eine Kündigungsfrist gilt. So ermitteln Sie, ab wann Sie zu einem günstigeren Anbieter wechseln können.

Wenn Sie Zugriff auf das Internet haben, können Sie sich online bei Portalen wie Verivox.de, Check24 oder auch Toptarif.de über Anbieter und Preise informieren. Dazu müssen Sie in der Regel ihre Postleitzahl und den Jahresverbrauch angeben. Beachten Sie dabei Folgendes:

  • Vergleichen Sie die Ergebnisse mehrerer Tarifrechner.
  • Setzen Sie die Häkchen bei den Tarifrechnern stets selbst, um auszuschließen, dass Ihnen automatisch Anbieter vorgeschlagen werden, die mit hohen Boni locken oder eventuell Fallstricke aufweisen.
  • Lesen Sie immer zuerst die Vertragsbedingungen, bevor Sie sich die Preise anschauen.
  • Wenn Sie einen Anbieter gefunden haben, dessen Angebot Ihnen zusagt, können Sie den Vertrag mit ihm häufig direkt online abschließen. Hier müssen dann Kundennummer, Jahresverbrauch und Zählernummer angegeben werden. Im Anschluss daran bekommen Sie den neuen Vertrag zugesandt.
  • Der neue Gasanbieter kümmert sich um alle Formalitäten – man muss nicht selbst kündigen, und es werden auch keine Zähler ausgetauscht. Lediglich der Zählerstand muss vor Beginn der neuen Vertragslaufzeit mitgeteilt werden – das ist alles.

Sollten Sie keinen Zugang zum Internet besitzen, können Sie sich für den Wechsel Ihres Gasanbieters ebenfalls von einem Energieberater der Verbraucherzentale Bundesverband e.V. (VZBV) beraten lassen. Vereinbaren Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800/809 80 24 00 dazu einen Termin.

Veröffentlicht am 6. Juni 2017