Persönliche Beratung von Fachleuten:  04621 30 60 89 90

Günstige Badausstattung

Die eigene Badausstattung günstig zu halten ist nicht bloß beim Umzug ein wichtiges Thema. Auch abseits vom Einzug in ein neues Heim lässt es der Geldbeutel oftmals nicht zu, ein hohes Budget dafür zu veranschlagen. Doch es ist gar nicht so schwierig, bei der Ausstattung des Badezimmers Kosten einzusparen. Nachfolgend erklären wir, wie das bewerkstelligt werden kann.

Was gehört zu einer Grund-Badausstattung?

Zur Grundausstattung für ein Badezimmer gehört mittlerweile die Möglichkeit, sich problemlos waschen zu können, was die gesamte Armatur samt Duschbrause und zum Teil sogar Duschstange – je nach eigenem Wunsch – miteinschließt. Badtextilien sorgen für die gute Optik und zählen daher auch oft schon zur Grundausstattung.
Eher um Luxus handelt es sich zum Beispiel bei einer Waschmaschine. Moderne Wohngenossenschaften bieten meist im Keller eine Waschküche mitsamt Trockenraum an.

Wo kann man bei der Badausstattung sparen, ohne Qualitätsverluste hinzunehmen

Es ist kein Problem, eine preiswerte Waschmaschine einzusetzen oder bei den Lampen ein wenig mehr auf das Budget zu achten. Günstige Badausstattung muss nicht billig sein oder aussehen. Um sich aber nicht im Nachhinein in einer kleinen Kostenfalle zu verstricken, muss im Vorhinein abgeklärt werden, die hoch der Stromverbrauch jener Gerätschaften ist. Zumindest die Energieklasse A sollte heute eine Selbstverständlichkeit in jedem Haushalt sein.
Des Weiteren ist es nicht notwendig, bei Badtextilien oder Duschvorhängen eine hohe Summe auszulegen. Bereits im Baumarkt gibt es oft preiswerte Angebote, welche meist unter 20€ je solchem Artikel bleiben. Wer dann noch bei Zahnputzbecher und Co. einsparen möchte, ist mit einem Set gut beraten. Hier werden meist Seifenspender, Becher für Zahnbürsten und eine kleine Ablage um einen geringen Preis erstanden.

Wo sollte man bei der Badausstattung nicht sparen?

Um die Badausstattung günstig zu halten, ist es nicht notwendig, ein sehr teures Waschbecken zu kaufen. Allerdings ist es ein guter Rat, über einen hochwertigen Wasserhahn nachzudenken. Meist sind solche Produkte im mittleren bis höheren Preissegment mit einem Silikoneinsatz ausgestattet, der dafür sorgt, dass der gesamte Hahn nicht verkalkt. Dadurch spart man langfristig viel Geld ein, da kein regelmäßiger Austausch stattfinden muss.

Günstige Sonderausstattung im Badezimmer – auch das nicht außen vor lassen

Je nachdem, wie lange man plant, im derzeitigen Heim wohnen zu bleiben, ist auch über die zukünftige Situation unbedingt nachzudenken. Im fortschreitenden Alter werden womöglich Haltemöglichkeiten benötigt und die Badewanne würde zur Rutschfalle. Die Verwendung der Dusche als Hauptwaschort wird damit unumgänglich.

Veröffentlich am 1. Dezember 2017