Junkers Frischwasserstation FWST-2 für Ein- und Zweifamilienhäuser bis 22 L/Min.

Junkers Frischwasserstation FWST-2 für Ein- und Zweifamilienhäuser bis 22 L/Min.

Verfügbarkeit:

Lieferzeit 2 - 4 Werktage

1.228,00 EUR *
 
 
 



Sie brauchen Hilfe?

Beratung von Experten

Berater anrufen

04621 – 30 60 89 90

Junkers Frischwasserstation FWST-2 für Ein- und Zweifamilienhäuser bis 22 L/Min.

Hersteller : Junkers Artikelnummer: 8718592383
Verfügbarkeit:

Lieferzeit 2 - 4 Werktage

1.228,00 EUR *
 
 
 



Sie brauchen Hilfe?

Beratung von Experten
Berater anrufen

04621 – 30 60 89 90

Montag - Freitag
08:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Produktinformationen

Junkers Frischwasserstation FWST-2 Frischwasserstation für Ein- und Zweifamilienhäuser

Gerätebeschreibung:

  • optimale Warmwasser-Lösung bei solarer Heizungsunterstützung
  • Geringe Betriebskosten durch hohen Systemnutzungsgrad mit Solar
  • Zapfmengen bis 22(16) l/min. bei 45(60)°C und 60(70)°C Pufferspeichertemperatur
  • eingestellte Warmwasser-Auslauftemperatur 50°C, veränderbar auf 60°C
  • wirtschaftlicher Betrieb durch hocheffiziente Primärpumpe
  • kompakte Bauweise, mit Zubehör direkt an die oberen Anschlusstutzen eines P...-5 S(-solar) montierbar
  • Hocheffiziente, fertig verrohrte Zirkulationspumpe als Zubehör
  • Servicefreundlicher Aufbau
Typ: FWST-2
max. Warmwasser-Zapfmenge: 22 l/min
Warmwassertemperatur
bei max. Zapfmenge (Pufferspeichervorlauftemperatur):
70°C
Kaltwassertemperatur (10°C): 45 °C
min. Warmwassertemperatur: 45 °C
max. Warmwassertemperatur: 60 °C
max. zulässigeSpeichervorlauftemperatur: 90 °C
Restförderhöhe
heizungsseitig: 0,2 bar
elektrischer Anschluss: 230 V
elektrische Frequenz: 50 Hz
max. Förderhöhe
Zirkulationspumpe: 0,11 bar
max. Leistungsaufnahme
Zirkulationspumpe: 9 W
Breite: 390 mm
Höhe: 656 mm
Tiefe: 290 mm
Nettogewicht: 10,5 kg
Junkers Artikelnummer:8718592383
 
 

Hersteller-Beschreibung "Junkers"

Junkers - Wärme fürs Leben

Vom Sommer maximal profitieren können clevere Hausbesitzer mit einer Junkers-Solaranlage in Verbindung mit einer hocheffizienten Gasbrennwerttherme/Ölbrennwerttherme .

Einmal auf dem Haus-/Garagendach oder an der Fassade montiert, absorbieren die Solarkollektoren die Energie der Sonne und erwärmen ohne den Einsatz fossiler Brennstoffe das Brauchwasser im Solarspeicher, wo es dann je nach Typ der Solaranlage für die Heizungsunterstützung und/oder die Warmwasserbereitung genutzt werden kann.

Eine solarthermische Solaranlage von Junkers arbeitet auch in der Übergangszeit, und selbst im Winter erzeugt sie Wärme und senkt so die Kosten für den Betrieb.

Über den Zeitraum von einem Jahr gerechnet kann die Anlage bis zu 60 % des Energiebedarfs für die Brauchwasserbereitung und bis zu 30 % für die Heizung abdecken.

Besonders interessant für den Neubau aber auch für die Modernisierung ist die Kombination von Solarthermie und mit einer Gas/Öl-Brennwert-Heizung.

Denn Gas-Brennwertgeräte/Öl-Brennwertgeräte sind der Stand der Technik und arbeiten hocheffizient. Sie nutzen durch einen zusätzlichen Kondensationswärmetauscher die im Wasserdampf gebundene Wärme, welche bei Heizwertgeräten mit den anderen Abgasen durch den Schornstein ungenutzt entweichen würde.

Diese modernen Geräte sparen so bis zu 35 % der Energie und damit auch Betriebskosten. Die maximale Energieersparung erreichen Solaranlage und Brennwertheizung, wenn sie perfekt aufeinander abgestimmt sind. Dies ist zum Beispiel bei der Gasbrennwerttherme/Ölbrennwerttherme Cerapur von der Firma Junkers, einer Marke der Bosch Thermotechnik GmbH, garantiert. Denn die meisten der optional angebotenen Regelungssysteme, sein es ein Raumtemperatur- oder ein witterungsgeführter Regler, können nicht nur die Heizungs-, sondern auch die Solaranlage regeln und so beide Wärmequellen optimal aufeinander abstimmen. Dies wird durch den Zusatz: „Solar inside Control Unit" gekennzeichnet.

Eine Erdgas-Solar-Kombinationen/Öl-Solar-Kombinationen von Junkers spart so im Vergleich bis zu 15 % Energie zusätzlich bei der Trinkwassererwärmung und Weitere 5 %, wenn die Solaranlage die Heizung unterstützt.

Thermische-Solaranlagen nutzen mit der Sonne die umweltfreundlichste Energiequelle überhaupt und tragen damit nachhaltig zur Reduzierung des CO2 austoßes bei.

Sie sind unabhängig von steigenden ÖL & Gaspreisen und sind daher als langlebiges Produkt eine hervorragende Investition in die Zukunft.

 

Kundenbewertungen (0)

Star Rating
Ø 0.0 von 5
 

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Zuletzt angesehen