Nordholm Isar Badheizkörper seitlich offen


Nordholm
Artikelnummer: IS-70-W
EAN: 5055320004196
728,90 EUR *
Inhalt 1 Stück

* inkl. ges. MwSt. - Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

 

Montag bis Freitag 08:00 - 17:00 Uhr

Nordholm Badheizkörper Handtuchheizkörper ISAR seitlich offen

 

Höhe: 1610 mm

Breite: 600 mm

Farbe: weiß oder anthrazit, bitte auswählen

 

Spezielles Design, das seines Gleichen sucht. So präsentiert sich der leistungsstarke Heizkörper Isar. Optisch äußerst ansprechend steht der Einsatzmöglichkeit im gesamten Haus nichts im Wege. Überzeugen sie sich selbst von der jungen Generation Heizkörper mit all ihren Facetten.

Isar lässt keine Wünsche offen. Das raffinierte Design dieses effektiven Heizkörpers überzeugt durch seine hohe Heizleistung. Nicht nur im Bad, sondern auch in Küche, Büro, Flur oder Eingangsbereich macht dieser Heizkörper der Extraklasse eine besonders gute Figur.

 

Produktbeschreibung:

  • Heizkörper rechts oder links offen montierbar ( 180° drehen)
  • Pulverbeschichtet
  • inkl. Montagezubehör, Aufhängungen und Entlüftungsstopfen
  • Betriebsdruck: Max. 7 bar
  • Betriebstemperatur: Max 120 °C
  • nicht für Fernwärme geeignet

 

Anschlüsse:

  • 2 Anschlüsse 1/2 Zoll unten seitlich - Nabenabstand: 50 mm
  • 2 Anschlüsse 1/2 oben - Entlüftung

 

Technische Daten:

Wand - Mitte Gewinde: 68 - 78 mm variabel
Wand - Vorderkante:  160 - 170 mm variabel
Vertikal Rohr: 30 x 30 mm
Horizontal Rohr: Ø 18 mm

 

Leistung:

 Maße H x B  75/65/20 °C 55/45/20°C Heizstab
1610 x 600 mm  1358 Watt 728 Watt 1000 Watt

 

 

Montage, Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung und Instandsetzung müssen von autorisierten Fachbetrieben (Heizungsfachbetrieb / Vertragsinstallationsunternehmen) durchgeführt werden.

Installationshinweis 400V:
Bei elektrischen Geräten mit einem Anschlusswert von 400V ist ein Starkstromanschluss (Drei-Phasen-Wechselanschluss) notwendig, die Installation darf nur durch einen eingetragenen Fachhandwerksbetrieb vorgenommen werden und vor einer Erstinstallation ist die Zustimmung des jeweiligen Netzbetreibers einzuholen.