Klimaanlagen

Ihre mobile Klimaanlage ist sofort und überall einsatzbereit

Um auch bei hochsommerlichen Temperaturen leistungsfähig und konzentriert zu bleiben, sollten auch Sie über den Einsatz einer mobilen Klimaanlage nachdenken. Denn schon ab einer Raumtemperatur von 22 °C sinkt Ihre Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus sind die Klimageräte mit einem Luftfilter ausgestattet, der die Luftqualität verbessert und somit für ein gesundes Raumklima und Ihr Wohlbefinden sorgt.

Die mobilen Klimaanlagen sind flexibel einsetzbar und sofort betriebsbereit. Stellen Sie das Klimagerät einfach in dem gewünschten Raum auf und schalten Sie es ein. Es ist keine komplizierte Inbetriebnahme oder Installation erforderlich. Für den Betrieb sind lediglich eine Steckdose und ein Fenster bzw. Tür zur Abführung der warmen Raumluft notwendig.

Funktionsweise einer Klimaanlage

Was passiert eigentlich mit der warmen Raumluft bei der Klimaanlage?

Nachdem die mobile Klimaanlage aufgestellt und der Abluftschlauch zur Abführung der Wärme verlegt wurde, ist das Gerät einsatzbereit. Die warme Raumluft wird eingezogen und von der Klimaanlage aufgenommen. Im inneren befindet sich ein Kältekreislauf, in dem sich auch das Kühlmittel befindet. In diesem Kreislauf wird die warme Luft nun am Verdampfer (Wärmetauscher) vorbeigeführt. Das Kühlmittel verdampft und absorbiert die Wärme der Luft. Die nun abgekühlte Luft wird wieder an den Raum abgegeben. Das verdampfte Kühlmittel wird zu einem weiteren Wärmetauscher (Verflüssiger) geleitet. Dort kondensiert es und die Kältemittelflüssigkeit fließt wieder zum Verdampfer. Die warme Abluft wird mittels Abluftschlauch (zum Beispiel durch ein Fenster) nach draußen befördert. Die mobile Klimaanlage wiederholt den Kreislauf so lange, bis die von Ihnen gewünschte Raumtemperatur erreicht wurde.

Kühlleistung - Wie hoch muss die Kühlleistung sein?

Ein wichtiger Schritt vor dem Kauf einer mobilen Klimaanlage ist die Berechnung der Kühlleistung. Um diese zu ermitteln, gilt folgende Faustformel: pro Kubikmeter Rauminhalt sind ca. 30 Watt Kühlleistung erforderlich. Für einen Raum mit 28 m² Grundfläche und 2,5 m Raumhöhe errechnet sich demnach folgende Kühlleistung: 28 m² x 2,5 m x 30 W/m³ = 2.100 Watt (2,1 kW)

Pflege und Wartung einer Klimaanlage

Die regelmäßige Pflege und Beachtung einiger Punkte sorgen für einen störungsfreien Betrieb und eine lange Lebensdauer der Klimaanlage. Stellen Sie sicher, dass die Spannungsversorgung unterbrochen ist, bevor Sie mit den Arbeiten am Gerät beginnen. Zum Reinigen der Klimaanlage benutzen Sie bitte nur ein feuchtes Tuch. Keinen Wasserstrahl. Säubern Sie gründlich die Abluft- und Austrittsöffnungen. Dort verschmutzt die Klimaanlage in der Regel zuerst.

Luftfilterreinigung bei der Klimaanlage

Der Luftfilter befindet sich an der Rückseite der Klimaanlage und kann einfach herausgezogen werden. Tun Sie sich und dem Gerät den gefallen und reinigen Sie den Filter in regelmäßigen Zeitabständen. Spätestens nach 100 Betriebsstunden sollten Sie den Luftfilter sauber machen. Bei stark verschmutzter Luft sollte die Reinigung in kürzeren Abständen stattfinden. Verwenden Sie dazu ein feuchtes Tuch, einen Staubsauger oder bei starker Verschmutzung auch lauwarmes Wasser. Nach der Reinigung lassen Sie den Filter an der Luft trocknen und setzen ihn dann wieder in Ihre Klimaanlage ein.

Außerbetriebnahme einer Klimaanlage

Wenn Sie die Klimaanlage für einen längeren Zeitraum nicht verwenden wollen, wie zum Beispiel im Winter, dann gibt es auch hier ein paar Dinge zu beachten:

Klimaanlage 2 Std. im Umluftbetrieb laufen lassen, um die Oberfläche der Verdampferlamellen zu trocknen. Restfeuchtigkeit tritt aus dem Gerät aus. So vermeiden Sie unangenehme Gerüche bei der Wiederinbetriebnahme. Kondensatablauf öffnen und das ablaufende Kondensat auffangen. Danach das Verschließen nicht vergessen. Die Klimaanlage aufrecht an einem trockenen und staubfreien Ort lagern.

Kältemittel R410A für die Klimaanlage

Dank des hohen Dampfdruckes hat das Kätemittel R410A eine sehr hohe volumetrische Kälteleistung und findet somit sehr häufig Anwendung in Klimaanlagen. Das Kältemittel hat bei 0 °C einen Dampfdruck von 8 bar und 26 bar bei 42 °C. Es kann allerdings nicht im Tiefkühlbereich eingesetzt werden, da die Verdichtungsendtemperatur zu hoch ist.

Klimaanlage in Kompakt-Bauweise

Die kompakten mobilen Klimaanlagen sind ideale Spotkühler. Sie sind sofort betriebsbereit und es ist keine Installation oder Inbetriebnahme notwendig. Verflüssiger, Kompressor und Verdampfer sind in einer kompakten Einheit verbaut. Die Luft wird gefiltert und entfeuchtet dem Raum wieder zugeführt. Mit dem flexiblen Abluftschlauch wird die warme Raumluft nach draußen geleitet. Dafür ist es schon ausreichend, wenn ein Fenster oder eine Tür einen Spalt weit geöffnet ist.

  • Einfache Bedienung, per Knopfdruck auf das gewünschte Klima
  • Viele mobile Klimaanlagen lassen sich mit Fernbedienung steuern
  • Sofort betriebsbereit, einzige Voraussetzung ist eine Steckdose
  • keine Installation oder Inbetriebnahme
  • Flexibel und mobil
  • Geringes Gewicht und kompakte Bauweise
  • Programmierbarer Timer
  • Hohe Kühlleistung
  • Herausnehmbarer Luftfilter

Klimaanlage in Split-Bauweise

Mobile Klimaanlagen in der Split-Variante bestehen aus zwei voneinander getrennten Geräten. Das Außengerät ist die Verflüssigereinheit und im Inneren steht die Verdampfereinheit. Beide Einheiten sind durch eine flexible Verbindungsleitung miteinander verbunden. Die Geräuschkulisse wird somit nach draußen verschoben.

  • Geräuschkulisse wird nach draußen verschoben
  • Inverter Technik
  • Universell einsetzbar
  • Sehr Hohe Kühlleistung
  • Minimale Stellfläche
  • Sehr effizient
  • Einfache Bedienung
  • Herausnehmbarer Luftfilter
  • Programmierbarer Timer

Klimaanlage mit Inverter-Technik

Konventionelle Ein/Aus- Klimageräte werden per Thermostat geregelt und fahren somit immer mit voller Leistung sobald sie eingeschaltet sind. Das ist natürlich nicht gerade effizient. Bei Klimaanlagen mit Inverter-Technik wird die Temperatur stufenlos geregelt. Der Inverter passt die Leistung den Gegebenheiten bzw. eigenen Vorgaben an und geht nur auf Höchstleistung, wenn sie auch wirklich erforderlich ist. Dadurch entstehen nur minimale Temperaturschwankungen und das macht diese Klimaanlagen effizienter und energiesparender.

Abluftschlauch / Abluftführung der der Klimaanlage

Der Abluftschlauch ist ein wesentlicher Bestandteil einer mobilen Klimaanlage. Mit diesem flexiblen Schlauch wird zum einen die warme Raumluft und zum anderen die Feuchtigkeit (als verdampftes Kondensat) nach draußen befördert. Am einfachsten gelingt dies, indem Sie ein Fenster oder eine Tür ein Spalt weit öffnen. Ohne den Abluftschlauch ist ein Betrieb der Klimaanlage nicht möglich.

Dieser Artikel wurde von Mau am 19.12.2016 veröffentlicht und wurde das letzte Mal am 24.03.2017 übearbeitet.

UNIDOMO® | Wir beraten Sie gern!
Kontaktieren Sie unsere Experten für eine kompetente und freundliche Beratung.
Wir bieten ausschließlich Fachhandelsprodukte namhafter Hersteller an!
04621 - 30 60 89 60
Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
info@unidomo.com

Nach oben