Heizgeräte

Heizgeräte sorgen für Wärme, wenn sie wirklich gebraucht wird

Ein großer Vorteil der Heizgeräte ist das bedarfsgerechte Bereitstellen von Wärme. Es gibt viele Räume, die nicht ständig beheizt werden müssen, dennoch möchte man es zu bestimmten Zeiten darin warm haben. Hier sind Heizgeräte ideal. Heizgeräte bringen einen Raum schnell auf die gewünschte Temperatur.

Sollen Heizgeräte an verschiedenen Standorten verwendet werden, ist eine transportable Ausführung die richtige Wahl. Alternativ dazu stehen Heizgeräte zur Befestigung an der Wand zur Verfügung. Ist die Verwendung in einem frostgefährdeten Raum vorgesehen, erfolgt der Griff zu Heizgeräten mit integriertem Frostschutz. Aber diese sogenannten Frostwächter sind ohnehin mittlerweile an fast allen Heizgeräten zu finden.

Wissenswertes über Heizgeräte

Elektrisches Heizgeräte sind als Zusatzheizung gedacht und nicht für den Dauerbetrieb. Heizgeräte leisten wertvolle Dienste in Räumen, die nur zu bestimmten Zeiten beheizt werden. Für eine optimale Wärmeabgabe verfügen Heizgeräte über eine stufenlose Temperaturregelung. Die Temperaturspanne liegt zwischen 5 und 30 °C. Sie ist abhängig vom jeweiligen Gerät. Wichtig ist, dass die Heizgeräte die passende Leistung zu der Raumgröße haben.. Heizgeräte mit einer Leistung von 2.000 W sind für einen Raum von etwa 20 m² ausreichend, 1.000 Watt Leistung reichen dementsprechend für einen 10-m²-Raum. Für regelmäßig tagsüber genutzte Räume wie zum Beispiel Werkstätten sind Heizgeräte mit Zeitschaltuhr eine gute Empfehlung.

Heizgeräte mit Zeitschaltuhr schalten sich automatisch zur eingestellten Zeit ein und heizen den Raum wunschgemäß ein. Treffen Sie dann ein, finden Sie eine angenehm temperierte Werkstatt vor und können sofort mit ihrer Arbeit beginnen. Heizgeräte mit Zeitschaltuhr finden Sie ebenfalls in unserem Shop.

Heizgeräte mit Ventilator vs. Heizgeräte ohne Ventilator

Heizlüfter (Heizgeräte mit Ventilatoren) sind kleiner in der Ausführung als Heizgeräte ohne Ventilatoren. Sie benötigen daher weniger Platz. Ein Heizlüfter ist für eine gezielte Beheizung von Flächen und Raumabschnitten ideal. Er kann beispielsweise unter einem Tisch gegen kalte Füße aufgestellt werden. Als störend wird manchmal das vom Ventilator erzeugte Lüftergeräusch empfunden.

Bei modernen Geräten wurde diese Beeinträchtigung auf ein Mindestmaß reduziert. Sie werden als „besonders geräuscharm“ bezeichnet. Ganz ohne Geräusche geht es bei einem Heizlüfter dennoch nicht.

Heizgeräte ohne Ventilatoren, sogenannte Konvektoren, haben anderes Einsatzgebiet und sind schwerer als Heizgeräte mit Ventilatoren. Konvektoren heizen gleichmäßig den gesamten Raum auf, während Heizlüfter die Wärme in eine bestimmte Richtung abgeben.

Heizgeräte für den Betrieb im Badezimmer

Auch im Badezimmer sind Heizgeräte einsetzbar. Achten Sie auf badezimmergerechte Geräte mit Spritzwasserschutz und entsprechender Schutzisolierung: Diese Geräte bringen einen besonders hohen Schutzstandard mit.

Rufen Sie uns einfach an! Unsere Experten beraten Sie gern, damit Sie das zu Ihnen und Ihren Ansprüchen passende Heizgerät bei uns im Shop finden.

UNIDOMO® | Wir beraten Sie gern!
Kontaktieren Sie unsere Experten für eine kompetente und freundliche Beratung.
Wir bieten ausschließlich Fachhandelsprodukte namhafter Hersteller an!
04621 - 30 60 89 90
Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
info@unidomo.com

Nach oben